På svenska In English  Auf Deutsch    

Welche Form für meine Stützstrümpfe bzw. für meine Kompressionsstrümpfe?

Strumpfhosen, Stay-ups oder Kniestrümpfe mit Kompression? Das hängt von verschiedenen Faktoren ab: Zuerst müssen Sie sich natürlich an den Rat Ihres Arztes halten! Ansonsten hängt die Wahl der Form davon ab, wo Sie Probleme haben oder wo Sie die Entstehung von Problemen verhindern wollen - und teilweise auch davon, was Ihnen am angenehmsten ist! 

Unser Formenratgeber hilft Ihnen bei der Auswahl. Lesen Sie hier mehr über die Unterschiede zwischen Kniestrümpfen, Stay-ups und Strumpfhosen mit Kompression:

 

Stützende Kniestrümpfe mit Kompression

  • Haben Sie vor allem am unteren Bein Venenprobleme oder Ödeme? 
  • Werden Ihre Beine vor allem unterhalb des Knies müde - an Knöchel, Wade, Schienbein? 
  • Suchen Sie spezielle Strümpfe für eine Flugreise oder zum Sport?

Wenn Sie eine dieser Fragen mit „Ja“ beantwortet haben, dann könnten Stützkniestrümpfe bzw. Kompressionskniestrümpfe etwas für Sie sein! Wenn Sie nämlich nur vom Knie abwärts (also an Wade, Schienbein, ums Fußgelenk) Probleme wie Krampfadern, Schwellungen o.Ä. haben, dann reichen oftmals Kompressionsstrümpfe oder Stützstrümpfe bis zum Knie aus.

Im Gegensatz zu oberschenkellangen Strümpfen (Stay-ups) oder Strumpfhosen sind Kniestrümpfe einfach viel praktischer und luftiger. Das ist vor allem im Sommer sehr angenehm, gerade auch unter langen Hosen.

Ein weiterer Vorteil der Kniestrümpfe: Es gibt sie in ganz besonders vielen Materialien! Auch vom Design her sind vor allem die Stützkniestrümpfe besonders abwechslungsreich: Wir führen für Herren sowohl dezente Kniestrümpfe, die aussehen wie ganz normale Herrenstrümpfe, als auch Stützkniestrümpfe und Kompressionskniestrümpfe mit Muster. Für Damen führen wir u.a. bunte Stützkniestrümpfe mit Kompression, die sich sogar mit Rock toll aussehen, sowie Kompressionskniestrümpfe, die aussehen wie ganz normale Nylonstrümpfe.

Kniestrümpfe mit Kompression reichen nicht aus, wenn Ihnen Ihr Arzt oberschenkellange Strümpfe oder Strumpfhosen mit Kompression empfiehlt. Zudem reichen Kniestrümpfe mit Stützeffekt nicht aus, wenn Sie Probleme wie Krampfadern in der Kniekehle, am Knie oder vom Knie aus aufwärts haben. Dann brauchen Sie Stay-ups oder Strumpfhosen.

Übrigens: In der Fachsprache werden medizinische Kompressionskniestrümpfe mit AD abgekürzt.

Welche Kniestrümpfe für wen?

Wir führen Damen Stützkniestrümpfen, Damen Kompressionskniestrümpfe, Herren Stützkniestrümpfe und Herren Kompressionskniestrümpfe jeweils in vielen Kompressionsklassen. Darüber hinaus finden Sie bei uns spezielle Stützstrümpfe für den Sport und spezielle Stützstrümpfe für Flugreisen und Busreisen.

 

Oberschenkellange, halterlose Stützstrümpfe (Stay-ups)

  • Haben Sie Krampfadern und Müdigkeitserscheinungen oder Schwellungen bzw. Ödeme rund ums Knie oder in der unteren Hälfte Ihrer Oberschenkel? 
  • Mögen Sie keine Strumpfhosen, weil Sie die z.B. als zu beklemmend oder unpraktisch empfinden?

Dann sind vermutlich Stay-ups für Sie geeignet! Stay-ups, also halterlose Kompressionsstrümpfe oder halterlose Stützstrümpfe, gehen bis zur Mitte des Oberschenkels. Sie sind selbsthaftend, was bedeutet, dass Sie für die Stay-ups keine Strumpfhalter brauchen. In der Fachsprache werden vor allem halterlose medizinische Kompressionsstrümpfe auch mit den Abgekürzungen „AF“ (= Kompressionsstrümpfe halber Oberschenkel) oder „AG“ (=Kompressionsstrümpfe Oberschenkel) bezeichnet.


Solche halterlosen Stützstrümpfe bzw. halterlosen Kompressionsstrümpfe sollten Sie dann tragen, wenn knielange Stützstrümpfe nicht ausreichen, weil Sie auch ums Knie herum und am unteren Oberschenkel die Durchblutung verbessern wollen (z.B. bei Krampfadern, Phlebitis oder Ödemen oder zur Thromboseprophylaxe auf Flugreisen und im Beruf). 

Ein Vorteil an Stay-ups im Vergleich zu Strumpfhosen: Stay-ups sind luftiger als Strumpfhosen und haben einfach weniger Stoff. Das ist sehr angenehm und auch praktisch, wenn Sie z.B. eine Jeans über den Stützstrümpfen tragen (einfachere Toilettenbesuche). Im Sommer wird es mit Stay-ups zudem nicht ganz so warm mit den Stay-ups.

In der Schwangerschaft haben halterlose Stützstrümpfe bzw. halterlose Kompressionsstrümpfe den Vorteil, dass Sie sie sehr gut mit Miederhosen und Bauchbinden für Schwangere kombinieren können.

Welche Stay-Ups für wen?

Für Damen führen wir halterlose Kompressionsstrümpfe und halterlose Stützstrümpfe in diversen Kompressionsklassen und Materialien. Für Herren führen wir oberschenkellange Strümpfe in verschieden Kompressionsklassen bei den Herren Kompressionsstrümpfen. Herren Stützstrümpfe gibt es nur als Kniestrümpfe. 

 

Stützstrumpfhosen und Kompressionsstrumpfhosen

  • Haben Sie die meisten Venenprobleme (z.B. Krampfadern) oder Ödeme oberhalb des Knies oder rund ums Knie - und mögen Sie keine Stay-ups? 
  • Haben Sie Krampfadern im oberen Teil Ihrer Oberschenkel oder aufwärts, z.B. Richtung Po oder Leistengegend? 
  • Wollen Sie Zellulite am ganzen Oberschenkel und am Po entgegenwirken?

Wenn Sie eine dieser Fragen mit „Ja“ beantworten können, dann sollten Sie vermutlich zu Stützstrumpfhosen bzw. medizinischen Kompressionsstrumpfhosen greifen (in der Fachsprache auch kurz als „AT“ bezeichnet).

Genau wie Stay-ups auch, sind Strumpfhosen mit Stützeffekt (Kompression) immer dann geeignet, wenn knielange Stützstrümpfe nicht ausreichen, weil Sie auch ums Knie herum und am Oberschenkel eine Kompression brauchen, z.B. bei Krampfadern oder zur Thromboseprophylaxe auf Flugreisen, im Beruf und in der Schwangerschaft. Es kann jedoch sein, dass Sie stützende Strumpfhosen im Vergleich zu Stay-ups mit Kompression als angenehmer empfinden. Beispielsweise Kundinnen, die gerne Röcke tragen, fühlen sich in Strumpfhosen oft wohler als mit Kniestrümpfen. Nicht nur, weil das im Winter wärmer ist, sondern auch, weil sich unsere neuen eleganten Strumpfhosen mit wirklich allem kombinieren lassen - selbst mit Abendkleidern und kurzen Röcken. 

Im Winter sind Strumpfhosen auch ganz einfach wärmer – egal ob unter Hose oder Rock. Vor allem, wenn Sie dann eine etwas dickere Qualität wählen, wie z.B. Mikrofaser.

Abgesehen vom Komfort haben Kompressionsstrumpfhosen und Stützstrumpfhosen im Gegensatz zu Stay-ups aber auch noch einen medizinischen Vorteil:

Strumpfhosen gehen höher hinauf, stützen also nicht nur den halben Oberschenkel, sondern den ganzen und gehen sogar bis über den Po. Das kann wichtig sein, wenn Ihnen Ihr Arzt eine Kompression empfiehlt, die höher hinauf geht, z.B. weil Sie Venenprobleme weiter oben Richtung Po oder Leistengegend haben. 

Netter Nebeneffekt: Strumpfhosen haben zugleich immer auch den Vorteil, dass sich unter enger Kleidung am Po und Oberschenkel nichts abzeichnet. Sie machen eine knackige Silhouette und – kein Scherz! – schützen sogar vor Cellulite!

Welche Strumpfhose für wen?

Für Damen führen wir Stützstrumpfhosen und Kompressionsstrumpfhosen in verschiedenen Materialien und Kompressionsklassen. Für Herren führen wir Kompressionsstrumpfhosen in verschiedenen Kompressionsklassen. Herren Stützstrümpfe führen wir jedoch nur als Kniestrümpfe. 

Für Schwangere gibt es extra Schwangerschaftsstrumpfhosen, genauer: Stützstrumpfhosen mit milder Kompression sowie mit Kompressionsklasse 1, die mit dem Bauch „mitwachsen“. Wenn Sie eine Strumpfhose Kompressionsklasse 2 benötigen, greifen Sie bitte hingegen in der Schwangerschaft bitte zu unseren halterlosen Stützstrümpfen oder halterlosen Kompressionsstrümpfen.

 

Allgemeine Hinweise

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Stütz- oder Kompressionsstrümpfe in der richtigen Kompressionsklasse und Größe. Falls Sie beim Material unsicher sind, werfen Sie einen Blick in unser kleines Materiallexikon. Aber egal was wir schreiben - wenn Ihr Arzt Ihnen etwas empfohlen hat, halten Sie sich bitte immer genauestens daran und nehmen Sie im Zweifel Rücksprache mit ihm. Bitte beachten Sie auch die Kontraindikationen für Stütz- und Kompressionsstrümpfe.

Bei weiteren Fragen zur Wahl der Form für Ihre Stützstrümpfe oder Kompressionsstrümpfe, schauen Sie bitte in unsere Hilfe, in der wir alle häufiger gestellten Fragen zum Kauf von Stützstrümpfen bzw. Kompressionsstrümpfen beantworten - z.B. zum Unterschied zwischen Kompressionsstrümpfen und Stützstrümpfen, zur Wahl der richtigen Kompressionsklasse. Oder mailen Sie uns einfach direkt an info@butik21.de. Wir beraten Sie auch gerne persönlich!  

 

Fachwörter – Lexikon

Vielleicht haben Sie im Zusammenhang mit medizinischen Kompressionsstrümpfen schon mal auf einem Rezept oder einer Verpackung „komische Buchstaben“ gesehen, die irgendwie verwirrend waren? In der Fachwelt gibt es festgelegte Abkürzungen, die Auskunft über die Passform und die Kompressionsklasse von medizinischen Kompressionsstrümpfen geben.

Abkürzungen im Zusammenhang mit der Passform:

AD = Knielange Kompressionsstrümpfe

AF = Halbschenkellange Kompressionsstrümpfe

AG = Oberschenkellange Kompressionsstrümpfe

AT = Kompressionsstrumpfhose

 

Fehler oder Änderungen vorbehalten.